Freitag, 2. Dezember 2005

Führerschein-Prüfung vs. Übungsfahrt

Vor 2 Wochen hatte ich meine praktische Führerscheinprüfung und habe sie versiebt. Heute hatte ich dann mal wieder eine Fahrstunde und der Vergleich zur Prüfungsfahrt ist grandios.

Erstmal möcht ich euch die Prüfungsfahrt schildern:
Klein Patrick fährt los mit dem Prüfer im Nacken. Alles halb so wild, bin noch relativ relaxed. TÜV-Ausfahrt, der Wagen säuft mir ab, aber halb so wild. Weiter gehts, bis zum ersten Mal stehen. Schalten vergessen. Motor aus. Nervosität macht sich breit. Ich spüre meinen Herzschlag fünf mal so schnell wie bisher. Meine Knie zittern, mein Atem ist schwach, habe fast den Eindruck das ich garnicht atme (Prüfer: "Atmen nicht vergessen")Dann zwischenzeitlich in einer Situation gehalten, wo ich zwar theoretisch hätte fahren können, wo es aber zu gefährlich gewesen wäre. Lob kassiert. Weitergefahren. Schaltfehler beim nächsten Halten, Wagen aus. Und so weiter und so fort. Insgesamt ist mir der Wagen ca. 15x abgesoffen, habe ich beinahe eine Fußgängerin umgenietet (wenn ich nicht im letzten Moment gebremst hätte; aber was hat die auch plötzlich über die Straße zu springen??) und beinahe einen Crash gebaut, weil ich eine Vorfahrtsregelung vercheckt habe. Aber wenigstens: Lob kassiert für ein gutes Wendemanöver, wo viel Platz war und andere sich das Leben unnötig schwer machen. Resumé: Total fertig, Schwierigkeiten das Geld für neue Fahrstunden aufzutreiben und Lappen immer noch nicht in der Tasche.

So mittlerweile hab ich eine Lösung gefunden wie ich das noch irgendwie hinkriege mit dem Lappen (pro Monat ca. 1-2 Fahrstunden und dann schauen wie ich die Prüfungskohle zusammen bekomme ;) und hatte heute eine Fahrstunde. Auf einem neuen Wagen. Saugeil zu fahren so ein Golf in der Sport-Variante mit super genialen 18" Schluppen. Ungewohnt (alles ein bißchen anders vom Gefühl her, als vorher beim Seat Ibiza), aber gut. Okay also let's go: Vorsichtig angefahren, vom Parkplatz runter, schalten, halten, schalten, halten, Kurve, Schulterblick, für Passanten anhalten, und so weiter und so fort. Alles in allem bin ich gefahren wie vor der Prüfung auch - nämlich weitestgehend fehlerfrei und relativ relaxed. Als ob Autofahren das einfachste der Welt wäre und als ob ich nie was anderes gemacht hätte.

Kaum zu glauben oder? In der scheiß Prüfsituation sowas wie oben geschildert und heute (ohne Übung seit der Prüfung!) fast 100%? Das einzige was mal zu bemängeln war, war zu geringer Abstand nach rechts. Aber man muss sich an die neuen Ausmessungen ja auch erstmal gewöhnen ;)

Weg mit Kevin

Bei Glück auf! wurde ich darauf aufmerksam, dass eine Petition gestartet wurde, die sich gegen das Facelifting der Kinder Schokolade richtet.

Ich, mit meinen 20 Jahren, bin empört das man diese Kult-Packung einfach verändert und mir (und denen meiner Generation die es interessiert) somit ein Stück meiner/ihrer Kindheit klaut.

Daher finde ich die Aktion gut und verlinke sie hiermit:
www.weg-mit-kevin.de

Bitte unterstützt die Aktion!

Not-Operationen sind böse..

... finde ich. Meine Oma wird jetzt mit dem Hubschrauber im Narkosezustand in eine andere Klinik geflogen und einer Not-Operation unterzogen. Mir gehts scheiße, denn es ist mehr als sehr wahrscheinlich, dass ich sie nicht mehr wieder sehen werde. Traurig macht mich das erstrecht, weil ich sie das letzte Mal vor ein paar Monaten gesehen hab, als ich das letzte Mal meine Eltern besucht habe. Zudem weiß keiner wie mein Opa damit umgehen würde. Die beiden hingen sehr aneinander, können nicht mit- aber erstrecht nicht ohne einander. Ich hoffe, dass gesetz dem Fall, dass meine Oma die OP nicht überlebt, mir wenigstens mein Opa erhalten bleibt. Ich würde beide sehr vermissen.

Bittorrent, Spreeblick und die Hosen

Via Spreeblick wurde ich auf eine Aktion aufmerksam die Respekt verdient!

Denn (wir erinnern uns) die Hosen stellen ihre eigenen Regeln auf. 20 Minuten, sechs Songs der kommenden Hosen-DVD „Heimspiel“ in voller Qualität, also kein Mäusekino sondern ein anständiges MPG-Video in Fullscreen und mit gutem Sound. Vertrieben als natürlich kostenlose BitTorrent-Datei, einer Technologie, die hier von den Hosen als Chance und Möglichkeit statt als Bedrohung gesehen und genutzt wird.

Eine, wie ich finde, super Aktion die zeigt, dass es auch Bands gibt, die sich konstruktiv mit der neuen Technologie auseinandersetzen, statt mit dem Klage-Hammer auf ihren Fans rumzuschlagen. (was ich übrigens aufs schärfste verurteile, also Pfui Metallica oder so!)

Der Download findet sich hier und wer sich versichern will, dass es wirklich mit rechten Dingen zugeht, dem sei diese Seite der Hosen ans Herz gelegt :-)


(Kleines Update: Der Vertipper bei Spreeblick im Topic war natürlich unabsichtlich)

Patrick U.

my life and i - ich und mein leben

Aktuelle Beiträge

Sorry! Und: Mein Blog...
Zunächst mal die gute Nachricht: Ich werde mit...
patricku - 7. Dez, 15:31
Fragmente längst...
Kennt ihr das? Wenn lange vor seiner Zeit irgendwelche...
patricku - 6. Dez, 12:26
Blog des Todes: Wenn...
Wie mir durch Thomas Gigold bekannt wurde, haben sich...
patricku - 6. Dez, 10:18
Firefox 2.0 soll im Februar...
Sowas: Da ist es kaum eine Woche her, dass Firefox...
patricku - 6. Dez, 09:26
Blogger haften für...
So oder so ähnlich ließe sich das Urteil...
patricku - 5. Dez, 18:01

Credits